Leistungen in Ihrer Zahnarzt-Praxis

Prophylaxe

Vorsorgemaßnahmen, um Zähne und Zahnfleisch gesund zu erhalten. Dazu gehören die professionelle Zahnreinigung (PZR), auch als Individualprophylaxe bezeichnet, das Training der richtigen Zahnputztechnik, mindestens halbjährliche Kontrollen beim Zahnarzt (wird im Bonusheft dokumentiert) sowie eine ausgewogene Ernährung.

Professionelle Zahnreinigung

Findet immer beim Profi in der Zahnarztpraxis statt. Dabei werden harte und weiche Beläge von allen Zähnen und aus den Zahnzwischenräumen entfernt. Anschließend erfolgt eine ausgiebige Zahnpolitur. Zusätzlich können Zähne mit Fluoriden behandelt werden, um den Zahnschmelz zu stärken und gegen Säuren zu schützen.

Karies-Therapie

Entsteht durch Bakterien in Zahnbelägen, die beim täglichen Putzen nicht entfernt wurden. Besonders gefährdet sind die Vertiefungen in den Kaufflächen, die Nischen zwischen Zahnkrone und Zahnfleisch und die Zahnzwischenräume. Karies entsteht auch dort, wo Füllungen schadhaft sind und sich winzige Risse und Spalten gebildet haben.

Zahnfüllungen

Gibt es aus verschiedenen Materialien. In der Regel werden zahnfarbene hochwertige Kunststoffe verwendet, so genannte Composite, die keinerlei allergische Reaktionen hervorrufen und biologisch kompatibel sind. Die Art des Füllungsmaterials hängt auch von der Größe des Zahndefektes ab.

Inlays

Sind keramische Füllungen, die im zahntechnischen Labor hergestellt werden. Dafür sind zwei Termine erforderlich. Der erste Termin dient der Vorbereitung des Zahnes, dabei wird auch ein Abdruck für die Herstellung des Inlays genommen. Beim zweiten Termin wird das Inlay eingesetzt und mit Hilfe eines speziellen Klebers fest mit dem Zahn verbunden.

Parodontose / Parodontitis-Therapie

Beide Begriffe stehen für eine Entzündung des Zahnfleisches, die sich oft durch Zahnfleischbluten, Mundgeruch oder so genannte Zahnwanderungen bemerkbar macht. Parodontose kann erfolgreich behandelt aber nicht rückgängig gemacht werden. Die einzige Möglichkeit, einer Parodontose vorzubeugen, sind regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt, halbjährlich verbunden mit einer professionellen Zahnreinigung.

Wurzelbehandlung

Sie wird notwendig, wenn eine Karies sehr tief ist und bereits die Zahnwurzel erreicht hat. Die Wurzelbehandlung soll den Zahn vor Verlust retten. Eine sehr aufwendige Prozedur, die oft mehrere Termine erfordert, mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit jedoch zum Erfolg führt.

Veneers

Werden auch als Verblendschalen für die Zähne bezeichnet. Sie sind aus Keramik, hauchdünn und werden auf die Front der Zähne aufgeklebt. Dafür ist nur eine minimale Behandlung der Zähne erforderlich. Veneers sollen das Aussehen der Zähne optimieren, z. B. bei Verfärbungen, unschönen Füllungen, abgebrochenen Zahnecken oder zu kurzen Zähnen.

Bleaching

Die professionelle Zahnaufhellung ist eine rein ästhetische Maßnahme und soll die Farbe der Zähne um einige Nuancen heller erscheinen zu lassen. Bei starken Verfärbungen durch Rotwein, Tee, Kaffee oder Nikotin bietet sich diese Behandlung auch in gewisser Regelmäßigkeit an. Bleachen kann man immer nur nach einer vorhergehenden professionellen Zahnreinigung. Und wichtig zu wissen: Zahnkronen, Füllungen, Brücken und anderer Zahnersatz lassen sich nicht aufhellen. Sie müssen nach einem Bleaching evtl. erneuert werden.

Zahnersatz

Dazu gehören neben Brücken und Prothesen auch Zahnimplantate, Zahnkronen und Inlays. Zahnersatz wird immer von einem Zahntechniker in einem zahntechnischen Labor hergestellt. Der Zahnersatz für unsere Patienten kommt aus unserem eigenen Praxislabor. Das hat den Vorteil, dass unser Zahntechniker jederzeit bei der Behandlung dabei sein kann, um mit Zahnarzt und Patient gemeinsam zu besprechen, wie der neue Zahnersatz aussehen soll.

Zahnimplantate

Die künstlichen Zahnwurzeln aus Reintitan ersetzen die Wurzel eines natürlichen Zahnes. Wenn diese Wurzel fest im Kiefer eingewachsen ist, kann sie mit einer Zahnkrone versorgt werden. Die ursprünglich vorhandene Lücke, z. B. nach einer Zahnentfernung, wird auf diese Weise so unauffällig geschlossen, dass der Eindruck einer kompletten natürlichen Zahnreihe entsteht.

Kinderbehandlung

1.-2. Lebensjahr: erster Zahnarztbesuch mit den Eltern
3.-4. Lebensjahr: erste Untersuchung der Zähne
4.-6. Lebensjahr: zweimal jährlich zur Früherkennung
ab 6. Lebensjahr: zweimal jährlich Untersuchung der Zähne, bei Bedarf Putztraining, Fissurenversiegelung zum Kariesschutz u. Kariestherapie.

Fissurenversiegelung

Fissuren sind kleine Vertiefungen auf den Kauflächen der Zähne. Sie werden mit hochwertigen Kunststoffen versiegelt, damit sich in diesen Vertiefungen keine Kariesbakterien ansammeln können.